Achtung!

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Siehe Datenschutzerklärung

Ich habe verstanden.

Geschäfts- und Firmengebäudeversicherung


Das geht aufs Haus


Die Firmengebäudeversicherung sichert Unternehmen gegen finanzielle Auswirkungen durch Schäden am Gebäude ab.

Unser Unternehmen besteht in der Regel natürlich nicht nur aus unseren Mitarbeitern. Ebenso wichtig sind Waren, Produktionsstätten, Büro- und Konferenzräume, Vorrats- und Lagerhallen, deren Inventar, aber auch Arbeitsgeräte, Maschinen oder elektronische Ausstattungen inklusive Software, um unseren Betrieb „am Laufen“ zu halten. Dazu benötigen wir in den meisten Fällen Geschäfts- oder Firmengebäude. Wie Wohngebäude sind diese auch nicht vor unkalkulierbaren Risiken wie Feuer, Sturm, Hagel, Vandalismus, Einruch und Diebstahl oder Leitungswasser gefeit. Sie können unser Betriebskapital in den Immobilien ernsthaft schädigen oder gar zerstören.

In vielen Fällen kommen Betriebsunterbrechungen und Ertragsausfälle unmittelbar hinzu, wobei die laufenden Betriebskosten uns weiter belasten. Auch Aufräumarbeiten, Dekontamination, Entsorgung, Wiederaufbauten oder Mietverluste vermögen unserer Firma weiteren wirtschaftlich schweren Schaden zuzufügen. Neben einer Inventarversicherung ist eine Geschäftsgebäudeversicherung deshalb ein ‚Muss’, denn sie sichert unsere Immobilie gegen die finanziellen Folgen ab, die unser Unternehmen durch Beschädigungen oder Zerstörungen existenziell gefährden oder sogar ruinieren.

Ist eine Geschäftsgebäude-Versicherung bzw. Firmengebäude-Versicherung Pflicht? Was ist eine Wertzuschlagsklausel für Firmengebäude? Wann wird eine zusätzliche Elementarschadenversicherung sinnvoll? Was bedeutet ‚gleitende Neuwertversicherung’?

Unsere Versicherungsmakler analysieren unverbindlich die Risiken in Ihrem Betrieb und ermitteln, welche gewerbliche Gebäude-Police Ihre Immobilie bestmöglich schützt.