Achtung!

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Siehe Datenschutzerklärung

Ich habe verstanden.

Pflegeversicherung


Ruhe bewahren

Hände einer älteren Dame tippen auf einer Computer-Tastatur

Vom demographischen Wandel haben mittlerweile so gut wie alle gehört. Unsere Gesellschaft veraltet, gleichzeitig steigt die Lebenserwartung. Für den Einzelnen unter uns mag dies erfreulich klingen. Ist es auch, solange wir in der Lage sind, unser Leben selbstständig führen zu können. Doch was ist, wenn wir im Alter pflegebedürftig oder in jüngeren Jahren durch einen Schicksalsschlag mitten aus dem Leben gerissen werden? Mit einem Mal sind wir auf zusätzliche Hilfe angewiesen.

Der Großteil der Bevölkerung zahlt aus diesem Grund parallel zur Krankenversicherung Beiträge in die Kassen der Pflegeversicherung. Egal, ob wir gesetzlich oder privat versichert sind, sie ist für alle Pflicht und – wie die Kranken-, Arbeitslosen- und Rentenversicherung – Bestandteil unseres Sozialversicherungssystems. Allerdings übernimmt die soziale Pflegeversicherung nicht vollständig alle häuslichen oder stationären Pflege-Kosten. Eine gute Pflege ist obendrein noch teuer und sie übersteigt meist die Leistungen der Pflegeversicherung. Wie viel sie wirklich abdeckt, hängt davon ab, wie hoch die individuelle Bedürftigkeit ist, in welche Pflegestufe wir eingestuft werden und welche Art der Pflege wir benötigen. So können möglicherweise trotzdem hohe Kosten auf uns und unsere Angehörigen zukommen.

Nach welchen Kriterien wird mir eine Pflegebedürftigkeit attestiert? Welche Leistungen werden erbracht, wenn ich Angehörige mit Demenz oder Alzheimer pflege, diese aber körperlich noch ausreichend leistungsfähig sind? Gibt es Ausschlusskriterien oder Risikozuschläge? Wie kann ich mich zusätzlich absichern?

Private freiwillige Pflegezusatzversicherung (Pflege-Bahr), Pflegetagegeld- Pflegekosten- oder Pflegerentenversicherungen können dazu beitragen finanzielle Einbußen im Pflegefall abzudecken. Wie die komplexen Zusammenhänge im Einzelnen funktionieren, lassen Sie sich am besten von unseren Versicherungsprofis erläutern.