Achtung!

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Siehe Datenschutzerklärung

Ich habe verstanden.

Existenzgründer


Fehlstart vermeiden

Läufer starten an einem Startblock auf einer Laufbahn

Mit einer Geschäftsidee, viel Enthusiasmus und Risikobereitschaft starten Existenzgründer in die Selbständigkeit. Gerade zu Beginn gibt es nichts als Arbeit und den Druck, das eigene Unternehmen schnellstmöglich zu konsolidieren. Existenzgründer haben in dieser Phase meist wenig Zeit und nicht im Sinn, wie wichtig es ist, hinreichend vorzusorgen, um gegen mögliche Schäden, die die Unternehmung gefährden könnten, hinlänglich gewappnet zu sein. Gerade in den ersten Jahren können ein unzureichender Versicherungsschutz die Existenz gefährden, die Beiträge die Zahlungsfähigkeit zu sehr beanspruchen oder das Thema den Gründern zu kompliziert erscheinen. Neben Schäden, die zum Stillstand des Betriebes führen können, ist die Absicherung der eigenen Arbeitskraft von größter Bedeutung. Besonders während der Gründungszeit des Betriebes ist die Aufrechterhaltung der geschäftlichen Aktivitäten außerordentlich abhängig von der eigenen dauerhaften Arbeitsfähigkeit. Darüber hinaus ist es zwingend erforderlich, dass Existenzgründer Ihr Kapital und die laufenden Betriebskosten ständig im Blick behalten.

Wie lässt sich als Existenzgründer privates und berufliches Risiko genügend und bezahlbar absichern? Welche Risiken müssen unbedingt versichert werden? Welche Versicherungen können Existenzgründer zu einem späteren Zeitpunkt hinzufügen? Welche Gesellschaften zahlen im Schadensfall problemlos?

Angebote, Leistungen, Konditionen und Tarife sind kaum zu überschauen. Welche Versicherungen Sie als Existenzgründer wirklich benötigen und wie wir Sie bei Ihrer weiteren Planung in Zukunft begleiten können, besprechen Sie am Besten unverbindlich und kostenlos mit unseren Versicherungsfachleuten.